Logo: PARITÄTISCHER WOHLFAHRTSVERBAND, LANDESVERBAND BAYERN E.V.
089 35 48 30

Informationen für Frauen mit Behinderung

Sie haben Angst vor Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin? Sie wollen, dass es aufhört? Es gibt viele Formen von Gewalt ...

Rufen Sie uns an. Wir helfen.
Sie können sich anonym beraten lassen. Sie müssen uns Ihren Namen nicht sagen.

Die Frauenhilfe München hat eine Beratungs∙stelle und ein Frauen∙haus:

•    In der Beratungs∙stelle werden Frauen beraten, die Gewalt durch ihren Partner oder ihre Partnerin erleben. Wir geben Informationen zu Themen wie Schutz und Sicherheit. Wir beraten auch zu Fragen von Trennung, Scheidung und zu gemeinsamen Kindern.

•    Die Frauen∙hilfe hat auch ein Frauen∙haus. Frauen, die Gewalt erleben, können in ein Frauen∙haus gehen. Die Adresse ist geheim. Im Frauen∙haus sind Frauen* sicher. Im Frauen∙haus bekommen Frauen Unterstützung durch eine Beraterin.

>> Für Informationen in Leichter Sprache bitte HIER klicken. <<

Barrieren und Hilfestellungen


Wir beraten alle Frauen mit und ohne Behinderung. Die Beratung ist immer kostenlos.
Bitte sagen Sie uns vor einem Termin, ob Sie Unterstützung brauchen.
Gemeinsam finden wir eine Lösung.

Unsere Beratungs∙stelle ist barrierearm. Manche Frauen können nicht in die Beratungs∙stelle kommen.
Zum Beispiel, weil sie einen großen Roll∙stuhl nutzen. Dann können wir einen anderen Platz suchen.
Assistenzen, Begleit∙personen und Assistenz∙hunde sind in der Beratungs∙stelle willkommen.

Im Frauenhaus gibt es ein barrierefreies Appartement. Assistenzpersonen sind herzlich willkommen. Weiteren Bedarfe an Assistenz und
Hilfsmitteln können gerne im Vorfeld mit uns besprochen werden.

Wir beraten in einfacher Sprache. Wir können eine Übersetzerin für Gebärden∙sprache oder andere Sprachen bereit∙stellen. Die Übersetzerin bezahlen wir.

Detaillierte Informationen zu Barrieren und Hilfestellungen finden Sie hier zum Download:

•   Frauenhaus: Informationen zu Gebäude, Barrieren und Hilfestellungen

•   Beratungsstelle: Informationen zu Gebäude, Barrieren und Hilfestellungen


    Was ist Gewalt?


    Körperliche Gewalt

    Das ist zum Beispiel:
    •    schlagen oder treten
    •    schubsen
    •    an den Haaren ziehen

    Psychische Gewalt
    Das ist zum Beispiel:
    •    anschreien
    •    Angst machen
    •    Lügen erzählen

    Sexualisierte Gewalt
    Das ist zum Beispiel:
    •    küssen oder anfassen, wenn Sie das nicht wollen
    •    Angst machen, damit Sie sich ausziehen
    •    zum Sex zwingen

    Digitale Gewalt
    Das ist zum Beispiel:
    •    Fotos von Ihnen ins Internet stellen
    •    Dinge über Sie ins Internet schreiben

    Ökonomische Gewalt
    Das ist zum Beispiel:
    •    Geld wegnehmen

    Sie dürfen NEIN sagen!


    Es gibt viele Frauen, die Gewalt erleben. Gewalt ist verboten.
    Niemand darf Ihnen weh tun.
    Egal was Sie tun oder nicht tun,
    Gewalt ist niemals Ihre Schuld!

    Verantwortlich ist die Person, die Ihnen wehtut. Die Person muss damit aufhören.
    Gehen Sie den ersten Schritt: Rufen Sie uns an.
    Gemeinsam können wir überlegen, wie Sie sich schützen können.

    Jeder Mensch hat ein Recht auf ein Leben ohne Bedrohung und Gewalt.

    Was können Sie tun?


    Sprechen Sie mit einer Person, der Sie vertrauen. Erzählen Sie, was passiert.

    Melden Sie sich bei uns!
    Wir glauben Ihnen.

    Sie können anrufen oder in unsere Beratungs
    stelle kommen.

    Sie bestimmen, was Sie uns erzählen wollen. Zusammen können wir besprechen, wie Sie sich schützen können.

    Mehr Informationen zum Thema Gewalt und Sicherheit


    Weitere Informationen im Internet:

    • Wege aus der Gewalt (Informationen in Leichter Sprache, Gebärden∙sprache, barriere∙arme Website): www.wege-aus-der-gewalt.de
    • Bayern gegen Gewalt (Informationen in Leichter Sprache, Gebärden∙sprache, barriere∙arme Website): bayern-gegen-gewalt.de
    • Hilfe∙telefon Gewalt gegen Frauen (Informationen in Leichter Sprache, Gebärden∙sprache, deutschlandweit Tag und Nacht erreichbar): www.hilfetelefon.de

     

    Kontakt und Weg zu uns


    Kontakt zur Beratungs
    stelle:
    Telefon:   0 89 35 82 81 0
    Fax:        0 89 35 82 81 10
    E-Mail: beratungsstelle(at)frauenhilfe.de

    Telefon∙zeiten der Beratungsstelle:
    Montag, Dienstag und Donnerstag von 10-13 Uhr
    Dienstag von 14-17 Uhr

    Sie können sich anonym beraten lassen. Sie müssen uns Ihren Namen nicht sagen.

    Über diese Telefonnummer können Sie uns Tag und Nacht erreichen: 0 89 35 48 30

    Adresse:
    Beratungs∙stelle der Frauen∙hilfe
    Winzerer∙straße 47
    80797 München

    Bitte machen Sie einen Termin aus, bevor Sie kommen.  

    So finden Sie uns mit Bus, Tram und U-Bahn:
    U2, Haltestelle Hohenzollernplatz (ca. 10 min Fußweg)
    Tram 27, Haltestelle Herzogstraße (ca. 5 min Fußweg)
    Tram 12, Haltestelle Barbarastraße (ca. 10 min Fußweg)
    MetroBus 53, Haltestelle Nordbad (ca. 10 min Fußweg)

     

    Notausgang