Logo: PARITÄTISCHER WOHLFAHRTSVERBAND, LANDESVERBAND BAYERN E.V.
089 35 48 30

 

 

Engagement in der Flüchtlingshilfe

Im Jahr 2015 erreichten uns Berichte über die verzweifelte Situation von allein geflüchteten Frauen, die in den Massenunterkünften Gewaltbedrohungen und sexuellen Übergriffen ausgesetzt waren. Eine Anzeige wollte keine der Frauen erstatten, in ihrer von Ohnmacht gekennzeichneten Lebenssituation vertrauten sie sich nur bekannten Menschen an. Der Handlungsbedarf war klar. Es braucht einen Schutzraum für geflüchtete Frauen und für ihre Kinder, sowohl in den Unterkünften als auch in Form einer frauenspezifischen Unterkunft. Gemeinsam mit Condrobs e.V. und pro familia Ortsverband München e.V. gründeten wir das „Paritätische Kooperationsprojekt zur Flüchtlingshilfe“.

 

                                            

Unterkunft für geflüchtete Frauen Ramersdorf

In der Überbrückungsunterkunft mit etwa 60 Plätzen bieten wir seit 2016 gemeinsam mit Condrobs und pro familia für allein geflüchtete Frauen mit und ohne Kinder

  • Sicheres Wohnen und Schutz vor Gewalt
  • Asylsozialberatung und spezialisierte Beratung für hochbelastete, traumatisierte Frauen
  • Pädagogische Unterstützung für ihre Kinder
  • Unterstützung zur Inklusion in die Stadtgesellschaft

 

Der engagierte Kreis der freiwilligen Helferinnen unterstützt die Frauen, Mädchen und Buben regelmäßig mit Deutschkursen, Nähprojekten, Kinderbetreuung, Ausflügen, Begleitung zu Behörden, Fahrradkursen und vielen mehr.

 

 

Asylsozialberatung und Sozialbetreuung für Geflüchtete

In der Überbückungsunterkunft in der Hofmannstraße mit etwa 450 Plätzen bietet das Team unseres Kooperationsprojektes geflüchteten Frauen, Männern und Familien unterschiedlichster Herkunft und Kulturen mit unterschiedlichen Sprachen und Lebenskonzepten

  • Asylsozialberatung
  • Sicherstellung einer medizinischen Versorgung
  • Gruppenangebote im Haus
  • Unterstützung von Aktivitäten außer Haus
  • Organisation von externen Hilfsangeboten
  • Angebote der Kulturvermittlung
  • Umsetzung Gewaltschutz für Frauen, Kinder und besonders vulnerable Gruppen

 

Engagierte freiwillige Helfer*innen, Firmen und Stiftungen unterstützen die Bewohner*innen und die Kinder mit Deutschkursen, Malaktionen, einer Holzwerkstatt und vielem mehr.

 

 


Notausgang